WEB-Gaensebraten

Tipps für deine Martinsgans

Nun ist es auch endlich wieder an der Zeit ein leckeres Herbstessen, wie eine Martinsgans zu kochen. Wir haben für dich die ultimativen Tipps, damit dein Braten auch richtig gelingt.

  1. Es fängt schon beim Kauf an. Achtet darauf, dass das Fleisch rot und die Außenhaut nicht schmierig ist. Die Haut sollte auf Druck etwas nachgeben.
  2. Eine Füllung mit zum Beispiel Maronen, Kürbis oder Äpfel sorgt für Aroma.
  3. Etwas Beifuß macht die fette Gans bekömmlicher.
  4. Für eine knusprige Haut solltest du die Gans mit Salzwasser, Öl und Paprikapulver oder Honig einpinseln. Auch einige Minuten unter der Grillstufe lassen die Haut der Gans knusprig werden.
  5. Gänse werden außen kross und innen saftig, wenn sie auf dem Rost garen, so kann das Fett abtropfen.
  6. Zum Schluss solltest du die Gans mit Alufolie abdecken, damit sie nicht austrocknet.

In unserm Konsum findest du deine Gans und die freundlichen Mitarbeiter beantworten dir gerne alle Fragen rund um deinen Gänsebraten. 

Wir wünschen dir gutes Gelingen!