Grünes Engagement in der Centrum Galerie 💚💚💚

31 Mai, 2022

Viele unserer Shops nehmen sich das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz sehr zu Herzen und bestärken damit unsere „Act for Good”-Strategie, die wir von der Centrum Galerie als Teil der Klépierre-Group kontinuierlich verfolgen und umsetzen. 💚
Jeder unserer Shops verfolgt seine ganz eigenen Ziele und versucht, Schritt für Schritt einen Beitrag für die Gesellschaft und unsere Erde zu leisten. 🌎
Welche Maßnahmen das sind, zeigen wir dir hier:

Jack & Jones:
Der Jeanshersteller schlechthin hat genau in diesem Bereich einen tollen Fortschritt hingelegt. 👖
Alle Modelle der „Low Impact Denim”-Serie wurden mit einem sozial- und umweltbewussten Ansatz hergestellt. Das heißt von den Rohfasern über das Färben, Veredeln, Waschen und Herstellen von Stoffen wird mit organischen und recycelten Materialien sowie wassersparenden Farbstoffen und Programmen gearbeitet.
Vor allem die hygienische Sicherheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter wird dabei deutlich gefördert. 🧑‍🤝‍🧑 😌
Aber auch in allen anderen Produkten erkennt man den Nachhaltigkeitsgedanken wieder. Alltägliche Artikel, die Baumwolle als Grundlage benötigen, haben Bio-Baumwolle integriert, welche frei von Pestiziden, künstlichen Düngemitteln und Gentechnik ist. 🌱

Übrigens: Die Organic Basic Styles werden in einer Fabrik hergestellt, die teilweise mit Sonnenenergie vor Ort betrieben wird, wobei Hightech-Farbstoffe mit geringer Umweltbelastung verwendet werden, die weniger Wasser und Energie benötigen. ☀️


The Fresh Tea Shop:
Bei The Fresh Tea Shop wird vor allem auf Natürlichkeit und Frische gesetzt, um z. B. auf Konservierungsstoffe verzichten und die Getränke direkt vor den Augen des Kunden anrichten zu können. Die hausgemachten Tees werden nach japanischer Art frisch angerührt und mit natürlichen Toppings wie Chia- oder Basilikum-Samen verfeinert. 🧋
Wo nur möglich wird zudem auf tierische Produkte verzichtet und wer eine vegane Variante möchte, kann sein Getränk auch z. B. mit Mandel- oder Sojamilch genießen. Außerdem werden ausschließlich hochwertige Grundprodukte und Matcha in Bio-Qualität verwendet. 💪🏼

Scotch&Soda:

Das niederländische Unternehmen ist Teil mehrerer Organisationen, die sich - wie bspw. die Amfori Business Social Compliance Initiative (Amfori BSCI) - für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Lieferkette einsetzt. 🚚
Ziel von Scotch&Soda ist es, mehr Einheit in die Welt zu bringen, ein faires Arbeitsumfeld für jeden Einzelnen zu schaffen und für Inklusion einzutreten, intern sowie extern.
Darüber hinaus wurde von dem Modelabel eine Liste mit über 100 Chemikalien und Substanzen entworfen, die bei der Herstellung nicht genutzt werden dürfen. Um diese Einhaltung zu gewährleisten, werden die Produkte regelmäßig von zertifizierten Testlaboren überprüft. 🧪
Das Hauptmaterial eines Artikels muss nach einem selbst definierten Maßstab eine bestimmte Mindestprozentzahl an biologischen, recycelten, erneuerbaren und/oder regenerierten Fasern haben, die im Vergleich zu konventionellen Stoffen nachweislich besser für die Umwelt sind. Begonnen wurde mit einem Mindeststandard von 20 % und dieser Prozentsatz soll ab Sommer 2022 sogar auf 50 % erhöht werden. 👚👗👔

Pepe Jeans:
Die stetige Weiterentwicklung ist auch hier ein großes Thema, denn in dieser Saison konzentriert sich das verantwortungsbewusste Innovationsprogramm von Pepe Jeans auf die Reduzierung der massenhaften, intensiven Produktion von Baumwolle. 🌱
Das heißt, dass der gesamte Prozess, begonnen beim Ursprung der Baumwolle bis hin zu den ökosozialen Auswirkungen auf die Gesellschaft, überdacht wird. Daraus entsprungen ist nun die neue Kollektion des Tru-Blu Projekts. 👖
Wichtig ist bei diesen Produkten: Es wird ausschließlich Bio-Baumwolle genutzt, bei der der Einsatz von Pestiziden reduziert und die Wasserverschmutzung in Flüssen und Grundwasser wiederum verringert wird. Insgesamt geht es der Natur dabei also deutlich besser! 🌎 👍🏼
Aber auch bei den restlichen Materialien wird auf Nachhaltigkeit geachtet. Deshalb finden sich hier recycelte Materialien wie Polyester und Nylon aus Kunststoffflaschen und Fischernetzen wieder.

idee.Creativmarkt:
Wusstest du, dass Produkte aus der Rico Design Essentials Organic Cotton-Linie zu 100% aus Bio-Baumwolle bestehen?
🧶 Und das ist nur einer der vielen Artikel, die hier nachhaltig produziert werden und einen Beitrag für die Umwelt leisten. ☝🏼
So bietet der kunterbunte Shop auch viele verschiedene Designs von Bienenwachstüchern, die immer wieder verwendet werden können. Oder auch einzelne Bestandteile, mit denen du Projekte wie gehäkelte Abschminktücher oder auch selbst hergestellte Seife realisieren kannst.
Hier finden sich einige schöne Geschenkideen, über die sich auch die Umwelt freut! 🎁

 

Primark:
Regelmäßig setzt sich Primark neue Ziele, die in Bezug auf die Themengebiete Umwelt, Mensch und Produkte umgesetzt werden sollen. So soll bis 2025 die Langlebigkeit der Kleidung verstärkt werden, bis 2027 Einwegplastik abgeschafft werden und bis 2030 die Gleichberechtigung gestärkt werden, um Frauen mehr Chancen zu geben. Und das sind nur einige der Ziele! 🏁

Mit der "Primark Cares"-Strategie soll aus dem Modegeschäft ein nachhaltigeres, kreislauforientiertes Unternehmen werden. Und diese Strategie soll auf folgenden 3 Säulen basieren:
💚 1. Kleidung ein längeres Leben geben
Die Kleidungsstücke sollen recycelbar sein, aus recycelten oder nachhaltig bezogenen Materialien bestehen und länger halten. 👗
💚 2. Das Leben auf unserer Erde schützen
Primark wird seinen CO2-Fußabdruck halbieren, dafür sorgen, dass keine nicht-textilen Abfälle entstehen und an der Wiederherstellung der Artenvielfalt arbeiten. 🌿
💚 3. Das Leben der Menschen verbessern
Der Einsatz für existenzsichernde Löhne, die Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden und die Chancengleichheit für Frauen in der Lieferkette sollen hierbei an erster Stelle stehen. 👩🏼

Marc O’Polo:
Im Laufe der Zeit konnte Marc O`Polo viele Erfahrungen sammeln und seine Nachhaltigkeitsvision stets weiter entwickeln. Der wohl wichtigste und größte Schritt dabei ist es, bis 2023 ausschließlich nachhaltige Produkte anzubieten. 🤗
Das bedeutet unter anderem, dass die Naturfasern nur aus kontrollierter biologischer Landwirtschaft stammen, es keine gentechnische Eingriffe gibt und auf synthetische Pestizide sowie Düngemittel verzichtet wird. Das alles soll nicht nur der Umwelt zuliebe geschehen, sondern auch den Gesundheitsstatus der Arbeiter bewahren. 🧑‍🤝‍🧑

Für jedes einzelne Material, egal ob Leinen, Daunen, Wolle oder Korb wird eine möglichst umweltschonende Art der Produktion ausgewählt. Dabei sollen Schäden der Natur ebenso wie der Wasserverbrauch reduziert werden, gefährliche Chemikalien reduziert und die Abfallentstehung minimiert werden. 💚

L’Occitane en Provence:
Trotz des enormen Wachstums der Marke blieb die Philosophie seit der Gründung stets dieselbe:
Auf die Menschen, die Natur kommt es an!
Und auf das wird heute mehr denn je geachtet. 😊
Zum Schutz werden nur rückverfolgbare Inhaltsstoffe aus nachhaltigem Anbau, deren Kultivierung und Ernte keinen negativen Einfluss auf die Umwelt und die Biodiversität haben, verwendet. Ebenfalls wurden die Lieferketten speziell so entwickelt, dass sie die Vielfalt der lokalen Pflanzen bewahren.
Das große Ziel hierbei ist es, bis 2025 zum Schutz von 1.000 Pflanzenarten und -sorten beizutragen. 🌳

Aber auch auf Ebene der Verpackungen tut sich hier viel. Die 3 R von L’Occitane?
Recyceln, Reduzieren, Reagieren.
Hierbei geht es darum, die bewusste Plastikproduktion auf eine möglichst schonende Weise umzustellen bzw. wo möglich darauf zu verzichten und andere Wege zu nutzen. Deshalb sollen in Zukunft alle Flaschen aus PET hergestellt werden, noch mehr Öko-Nachfüllpackungen verwendet und das Recycling-Programm, welches für Flaschen aus 100% recyceltem Plastik sorgt, umgesetzt werden. ♻️