Newsletter

Kostenlose mobile App herunterladen Centrum Galerie Dresden ? Hier klicken

Vergiss mein nicht ! - Aktionstag am 21.09.2018 anlässlich des Welt-Alzheimertages

Aktuelles07/09/2018

Demenz ist ein Thema, welches zunehmend mehr Familien betrifft. Menschen mit Demenz verlieren zwar nach und nach ihr Gedächtnis, aber sie besitzen weiterhin viele Fähigkeiten, mit denen sie am Leben teilnehmen können. Sie haben ein Recht darauf, mit ihrer Krankheit akzeptiert und unterstützt zu werden. Sie nicht zu vergessen, ist eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft.

„Mensch, heute suche ich schon zum fünften Mal meinen Schlüssel! Hab ich etwa Alzheimer?“

Jeder von uns hat schon mal was gesucht – das kann schon mal vorkommen und sollte uns nicht gleich beunruhigen. 

Jedoch können wir uns in so einer Situation durchaus gut in demenzerkrankte Menschen hineinversetzen. Der Betroffene sucht ständig, fühlt sich zunehmend unsicherer, alltägliche Verrichtungen fallen schwerer und er befindet sich in großen Stresssituationen. Menschen mit Demenz sind in ihrer ganzen Persönlichkeit betroffen, viele Eigenschaften und Fähigkeiten gehen aufgrund der Erkrankung verloren.

In Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden  möchte der Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.  am 21.09.2018 über in der Stadt vorhandene Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten informieren, das Thema Demenz enttabuisieren und mit den Gästen der Centrum Galerie dazu ins Gespräch kommen. "Uns ist es wichtig, dieses Krankheitsbild öffentlich zu machen und Betroffene und deren Angehörige zu vorhandenen Beratungs-, Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren."  

Was passiert am Welt-Alzheimertag?

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.

In Deutschland organisieren die örtlichen Alzheimer-Gesellschaften und Selbsthilfegruppen jedes Jahr eine Reihe von regionalen Veranstaltungen. Mit Vorträgen, Tagungen, Gottesdiensten, Benefizkonzerten usw. machen sie die Öffentlichkeit auf das Thema Alzheimer aufmerksam.

Immer wieder geht es darum, auf die Situation der 1,5 Millionen Demenzkranken und ihrer Familien in Deutschland hinzuweisen. Auch wenn gegenwärtig eine Heilung der Krankheit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr den Kranken und ihren Angehörigen geholfen werden.

Andere News

#JustAsk

Wir antworten
innerhalb kürzester Zeit
auf unserer Facebook-Seite

Fragen Sie uns
Öffnungszeiten

Telefon : +49 351 20586500

Top